DER MANAGER WIRD ZUM MANAGER-COACH!

Manager-Coaches

Talensoft und Féfaur haben vor kurzem eine Studie* über die Auswirkungen von Covid 19 auf die Ausbildung in Europa veröffentlicht. Diese Studie befasst sich unter anderem mit dem neuen Vertrag zwischen Arbeitnehmer, Manager und Ausbildungsabteilung. Die Führungskräfte, denen das Wohlergehen und die Ausbildung ihrer Mitarbeiter am Herzen liegt, wollen sich auf eine erneuerte Beziehung zu ihren Ausbildungsabteilungen verlassen. Sie legen generell mehr Wert auf Soft Skills. 

Neugewichtung von Soft- und Hard-Skills-Training

Während der Krise verlangten die Arbeitnehmer Schulungen

  • zu digitalen Werkzeugen (47,6 %),
  • maßgeschneiderte Unternehmensschulungen (40,2 %) und
  • Schulungen zu “Soft Skills” (33,6 %).

Diese letzte Zahl ist bemerkenswert. Es scheint, dass sich die Arbeitnehmer (und die Ausbildungsabteilungen) der Bedeutung der Soft Skills bewusst werden.  Ein Bewusstsein, das in den Fernarbeitssituationen, die ein Vergrößerungsglas für das Verhalten sind, noch verstärkt wird.

Der Aufstieg des Themas “Wohlbefinden”

Ein Drittel der Arbeitnehmer hat eine Schulung zum Thema Wohlbefinden und Lebensqualität bei der (Tele-)Arbeit beantragt. Die Autoren der Studie stellen fest, dass diese Ausbildung einen beträchtlichen Durchbruch darstellt. Dies wäre auf den Stress der Krise zurückzuführen. Die Zukunft wird zeigen, ob dieser Trend dazu bestimmt ist, zu einem Schlüsselelement der Beziehung zwischen Arbeitnehmern und Führungskräften sowie zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern zu werden. Schließlich würde dies die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens bei der Anwerbung und Bindung seiner Talente beeinflussen. Darüber hinaus ist anzumerken, dass 35,3 % der Führungskräfte nach dieser Zeit sensibler für das Wohlergehen ihrer Mitarbeiter geworden sind. Sie möchten sich mehr und mehr nach dem Manager-Coach-Standard ausbilden lassen.

Und der Manager wird zum Manager-Coach

65,9 % der Manager sind weniger zurückhaltend als früher, wenn es um Telearbeit für ihre Mitarbeiter geht: Die Zukunft wird eine hybride Organisationsform sein, bei der Arbeit vor Ort und Telearbeit gemischt werden, wobei die Rolle des Managers weiterentwickelt wird: Er setzt die Akzente für diese Hybridisierung und die Bedingungen für eine produktive und angenehme Telearbeit für seine Mitarbeiter. Bei dieser Hypothese kommt dem Coaching und der Ausbildung eine größere Bedeutung zu, was sich in einer verstärkten Beziehung zwischen den Führungskräften und den Ausbildungsleitern niederschlägt, von denen 66,7 % eine Verstärkung dieser Beziehungen angeben.

Im Jahr 2022 muss sich der Manager daher neuorientieren durch:

  • Ausbildung in Soft Skills
  • Berücksichtigung des Wohlbefindens der Mitarbeiter
  • Kenntnisse über das Management aus der Ferne, indem sie ihre Führungsroutinen noch mehr verstärken, um gleichzeitig in der Nähe ihrer Telearbeitnehmer zu bleiben
  • Einnahme der Haltung eines Manager-Coach

Um die Soft Skills von Managern zu entwickeln und sie zu echten Manager-Coaches zu machen, entdecken Sie unser Shop: “Ich trainiere Manager-Coaches”.

 

 (cc) Coach-Werkzeuge 2021, der Artikel kann kopiert und verteilt werden, unter der Voraussetzung, dass die Originalquelle zitiert und dessen Link weitergeleitet wird.

Share on linkedin
Share on facebook
Share on twitter
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Wählen Sie Ihre Währung
EUREuro