Wie entwickelt man seine Coaching-Tätigkeit mit LinkedIn?

LinkedIn für Caoches

Das soziale Netzwerk LinkedIn hat die traditionelle Kundenwerbung komplett überholt!

 

Wir wissen alle, dass die Kunden-Akquise am Telefon schon lange nicht mehr funktioniert!

Im Gegenteil, unsere Gesprächspartner empfinden das Telefon als aufdringlich, vor allem, wenn wir sie zum ersten Mal anrufen, ohne sie zu kennen. 

Wie können wir also Kunden gewinnen ohne unangenehm zu erscheinen?

Indem wir die Möglichkeiten der sozialen Netzwerke und deren nahezu unbegrenzten Datenbanken ausschöpfen. Und für Business- und Karriere-Coaches ist LinkedIn eine einzigartige Datenbank, die es ermöglicht, mit jeder Art von Fachleuten dank sehr fortschrittlicher Filter in Kontakt zu treten.

Warum ist LinkedIn in Bezug auf BtoB-Kontakte anderen sozialen Netzwerken überlegen?

In Deutschland, Schweiz und Österreich gibt es 16 Mio. aktive LinkedIn-Benutzer. Das sind 3 Mio. mehr als im Vorjahr.

Seine Benutzer sind zu 50 % aktiv und nehmen auf diesem Weg neue Kontakte auf. Es ist daher einfach, sich mit ihnen in Verbindung zu setzen.

Es bietet mehrere Kontaktpunkte: News-Feed, Nachrichten, Artikel, Werbung, Profilbesuche, Kontaktanfragen usw.

Ein sehr großer Teil der Nutzer hat einen rein beruflichen Zweck: Gespräche über die Arbeit, Diskussionen unter Kollegen, mit Lieferanten, Kunden oder Interessenten.

Es gibt viele Möglichkeiten der Automatisierung, um zu kommunizieren oder um Ihre Kontaktbasis zu vergrößern.

Wie macht man Business-Akquise auf LinkedIn?

 

1/ Profil optimieren

Ihr LinkedIn-Profil muss nicht Ihr Lebenslauf sein. Das Ziel ist nicht mehr (nur), sich in Ihrem beruflich besten Licht zu präsentieren. Diese Plattform dient der Förderung Ihres Fachwissens und Ihrer Fähigkeiten. Ziel ist, anderen zu zeigen, dass Sie die kompetenteste Person auf Ihrem Gebiet sind.

Das Profil muss drei Fragen beantworten:

  • Wer bin ich, um Menschen dazu zu veranlassen, mein Profil anzusehen?
  • Was biete ich an?
  • Wie biete ich es an?

2/ Regelmäßig publizieren:

  • Stellen Sie interessante Inhalte für Ihre Leser bereit, nicht unbedingt oft, aber regelmäßig. Dadurch gewinnen Sie Aufmerksamkeit und steigern Ihre „Viralität“.
  • Testen Sie verschiedene Formen der Veröffentlichung.
  • Beobachten Sie, was Ihre Konkurrenten / Kollegen tun, um zu erkennen, wie bestimmte Veröffentlichungen viel Engagement generieren.

3/ Verkaufen über Ihr Profil

  • Finden Sie heraus, was Sie einzigartig macht – Warum kommen die Leute zu Ihnen?
  • Welchen Wert schaffen Sie für Ihre Kunden?
  • Wen werden Sie wirklich interessieren?
  • Erhöhen Sie Ihr Publikum auf LinkedIn ausgehend von Ihrer Zielgruppe:
    • Indem Sie Kontaktanfragen “von Hand” stellen und Ihre Anfragen für Interaktionen vorbereiten.
    • Durch den Einsatz einer automatisierten Lösung für Kontaktanfragen wie dem Sales Navigator von LinkedIn.

Dank dieses sozialen Netzwerkes, können Sie regelmäßig und wirksam Ihre Coaching-Tätigkeit entwickeln und Ihren Umsatz steigern.

Ist es nicht gerade jetzt, in der aktuellen Sanitäts- und Wirtschaftskrise interessant, sich diese Akquise-Möglichkeit anzueignen?

Um Ihnen zu helfen, die Funktionen von LinkedIn zu verstehen und zu Ihrem Vorteil zu nutzen, entdecken Sie in unserem Online-Shop das E-Book „LinkedIn für Coaches“. 

 

(cc) Coach-Werkzeuge 2021, der Artikel kann kopiert und verteilt werden, unter der Voraussetzung, dass die Originalquelle zitiert und dessen Link weitergeleitet wird.

 

Share on linkedin
Share on facebook
Share on twitter
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Wählen Sie Ihre Währung
EUREuro